Skip to content

Die Straße der Lieder und der Grenze

Diese Straße, auf Finnisch Runon ja Rajan tie, führt über 1080 km an der finnischen Ostgrenze entlang vom Finnischen Meerbusen bis nach Salla in Lappland.

Im Jahr 2002 hat sie von der Finnischen Straßenverwaltung den Status einer Ferienstraße erhalten und 2003-2004 wurde sie mit den internationalen Ferienstraßenschildern versehen. Organisatorisch ist diese, administrativ zur Via Karelia gehörende Ferienstraße ein eingetragener Verein mit 11 Kommunen als Mitgliedern.

Ein geographisches Charakteristikum im Süden der Ferienstraße ist das mit Wasserflächen gesprenkelte Saimaa-Seengebiet mit den großen Teilseen Großer Saimaa, Pihlajavesi und Puruvesi.  Der Ladogasee in Russisch-Karelien macht sich klimatisch bis ins ostfinnische Parikkala bemerkbar.

Im finnischen Nordkarelien hebt sich das Land zu langgezogenen Höhenzügen, von denen der Koli am großen See Pielinen der bedeutendste ist, auch weil er aus dem ältesten Gestein Finnlands besteht.

Typisch für die weiter nördlich gelegene Provinz Kainuu sind ihre ausgedehnten Wälder und die großen taiga-artigen Wildnisgebiete.

Die ersten Rentierzäune an der Grenze zu Lappland heißen Sie im Land der Rentierzuchtgebiete, der Tundra und der Fjells willkommen.

runon-ja-rajan-tie
Scroll To Top