Skip to content

Naturschutzgebiete Ystävyyden puisto

Naturschutzgebiete Ystävyyden puisto

Der Ystävyyden puisto (dt. Freundschaftspark) vereint im Gebiet von Kuhmo und Suomussalmi fünf verschiedene Naturschutzgebiete, die alle auf diesen Seiten separat vorgestellt werden. Die Wegweiser an der Via Karelia zum Freundschaftspark führen zum Naturzentrum Petola in Kuhmo.

Vorsichtshalber sei hier noch einmal betont, dass es einen Freundschaftspark als separates Gelände nicht gibt. Stattdessen geht es um ein finnisch-russisches Naturschutzprojekt, zu dem auf finnischem Boden folgende Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 250 qkm gehören: der Naturpark Ulvinsalo, das Moorschutzgebiet Juortanansalo-Lapinsuo sowie die Naturschutzgebiete Elimyssalo, Lentua und Iso-Palonen-Maariansärkät. Auf russischer Seite ist es der 1983 gegründete, rund 475 qkm umfassende Naturpark (Sapowednik) von Kostomukscha (fi. Kostamus) in Russisch-Karelien.

Alle zusammen werden als Naturschutzgebiet der Freundschaft (zwischen Finnland und Russland) bezeichnet. Dieses basiert auf einem 1989 vom finnischen Staatspräsidenten und dem damaligen Präsidenten der Sowjetunion unterzeichneten Vertrag sowie auf einem Gesetz samt Verordnung aus dem Jahr 1990 über den Freundschaftspark.

Koordiniert wird die Tätigkeit dieses Naturschutzprojekts vom Forschungszentrum Ystävyyden puisto, das seinen Standort im Naturzentrum Petola in Kuhmo hat.

Naturzentrum Petola in Kuhmo
Lentiirantie 342
FI-88900 Kuhmo

+358 40 8 25 60 60

Scroll To Top