Skip to content

Naturwälder von Näränkä

naranka-syksy

Naturwälder von Näränkä

Kategorie: Ein Bär

Die beinahe unberührten Naturwälder von Näränkä/Kuusamo sind sowohl im finnischen als auch im westeuropäischen Maßstab einzigartig. In diesem Gebiet haben sich nicht nur die Wälder im Naturzustand erhalten, sondern auch die kleinen Gewässer und Sümpfe; es ist also ein idealer Lebensraum für viele wählerische Lebewesen.

Unter Naturschutz stehen hier vier Waldgebiete: Virmajoki, Romevaara, Pajupuro und Näränkä.

Närängän päiväreitillä (rengasreitti) voi tutustua alueen vivahteikkaaseen luontoon ja Näränkävaaran entisöidyllä erämaatilalla luontaistalouteen perustuneeseen elämänmenoon.

Der an einem Tag zu bewältigende Rundweg von Näränkä eröffnet Wanderern Einblicke in eine nuancenreiche Natur. Und das restaurierte Einödgehöft von Näränkävaara zeigt, wie es sich zur Zeit der Naturalwirtschaft lebte.

Näränkä kurz und bündig

Kuusamo, Provinz Nordösterbotten

Fläche 137 qkm

Gründungsjahr 1996

 

Weitere Informationen:

www.nationalparks.fi/en/narankanaturalforests

Anfahrt:

Näränkä: Von der Straße 8421 an der Kreuzung mit der Straße Richtung Hyteikönsuo nach Osten abbiegen. Von dort sind es bis zum Parkplatz des Rundwegs von Näränkä 11 km und von dort zum Einödgehöft noch 4 km. Nur 1 km dorthin ist es vom Parkplatz am See Suojärvi aus, zu dem man gelangt, wenn man von der Straße 8421 in die Straße Korpivaarantie abbiegt und 14 km den Wegweisern nach Näränkä folgt.

Pajupuronsuo: Der dem Gebiet am nächsten gelegene Parkplatz befindet sich an der Fernstraße 5, 33 km südlich von Kuusamo am Raubtierzentrum von Kuusamo (Kuusamon Suurpetokeskus). Von dort sind es noch ca. 3 km zu Fuß in das Gebiet.

Das Gebiet von Virmajoki befindet sich im östlichsten Zipfel von Kuusamo. Dorthin gelangt man vom Stadtzentrum Kuusamo aus über die Straße 866 (Lämsänkyläntie) nach Tammela und Mattila oder über Pikkarainen aus zum See Latvajärvi.

Das Gebiet von Romevaara liegt in der Nähe des Canyonsees Julma Ölkky und der Wanderroute Ölkyn ähkäisy. Der am nächsten gelegene Parkplatz befindet sich im Süden des Julma Ölkky.

Foto: Hannele Kyrö

Scroll To Top